Deckengrapscher

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deckengrapscher
Deckengrapscher (Majora’s Mask).png
Deckengrapscher in Ocarina of Time und Majora’s Mask
Spiele
Lebensräume Labyrinthe
Effektive Waffen Schwert

Deckengrapscher sind Gegner aus den mehreren Zelda-Titeln. Sie hängen an der Decke und versuchen, Link zu packen, um ihn an die Decke zu ziehen. Haben sie dies geschafft, verliert Link Energie und wird wieder zum Anfang des aktuellen Raumes bzw. zum Anfang des Labyrinths gebracht. Deckengrapscher haben ein identisches Aussehen mit Bodengrapschern, haben jedoch unterschiedliche Verhaltensweisen. Ihre Erscheiung basiert auf eine Hand eines Untoten.

Um einen Deckengrapscher zu besiegen, weicht man ihnen bei ihrem Versuch, Link zu greifen, aus. Eine gute Hilfe ist es, dabei auf den Schatten des Gegners zu achten. Befinden sie sich dann kurz auf dem Boden, können sie mit Schwerthieben bezwungen werden.

The Legend of Zelda[Bearbeiten]

Im originalen Spiel von The Legend of Zelda feiern die Deckengrapscher ihr Debüt. Sie haben eine blaue Farbe und erscheinen aus Wänden. Wird Link von einem Deckengrapscher gepackt, wird er wie üblich zum Eingang des jeweiligen Dungeons transportiert.

A Link to the Past[Bearbeiten]

Deckengrapscher erscheinen in A Link to the Past nur in zwei Dungeons. Auffindbar sind sie nur im Skelettwald und in Ganons Turm. Anders als im Vorgängerspiel springt der Deckengrapscher von der Decke. In Räumen, wo jeweils Deckengrapscher auftreten, befinden sich unendliche von ihnen. Es ist zwar möglich ein Deckengrapscher zu besiegen, doch kehren sie wieder zurück. Die beste Möglichkeit wäre einfach auszuweichen und den Aufenthaltsraum verlassen. Es ist ein Geräusch zu vernehmen und ein Schatten taucht auf, sobald ein Deckengrapscher von der Decke fällt.

Ocarina of Time und Majora's Mask[Bearbeiten]

Der Deckengrapscher tritt in beiden Spielen auf und hat dieselben Verhaltensweisen. Das Aussehen hat sich stark verändert und wirkt umso schauriger auf den Betrachter: Es basiert deutlich auf einer untoten Hand mit blutigen Fingerspitzen. Der Bodengrapscher weist eine identische Erscheinung auf. Zwar haben beide dasselbe Aussehen, doch ihre Verhaltensweisen unterscheiden sich: Bodengrapscher halten sich auf Böden auf und gehen auf ihre Opfer zu; Deckengrapscher hingegen fallen, genau wie in A Link to the Past, auf Link. Bevor Link einen Raum genauer forscht wird Navi Link auf den Schatten des Deckengrapschers hinweisen, falls ein Deckengrapscher sich im selben Raum aufhält. Wenn ein Deckengrapscher stirbt, lässt er viele Rubine fallen, daher lohnt es sich sie zu vernichten.

Oracle of Ages und Oracle of Seasons[Bearbeiten]

Die Dungeonwächter treten häufiger in Oracle of Ages auf als in Oracle of Seasons. Die Hand der Deckengrapscher ist rot, während die Hand der Bodengrapscher blau sind. Nachdem Link Veran besiegt und den Raum verlässt, wird er später von einem Deckengrapscher gepackt und zurück geschickt, um ein letztes Mal gegen Veran anzutreten.

A Link Between Worlds[Bearbeiten]

Die Hände treten hier ebenfalls auf. Im Gegensatz zu anderen Spielen kann man sie sehen, wenn sie bereits über Link schweben. Sie treten im Skelettwald und in einem Abschnitt von Schloss Lorule auf. In beiden Verliesen sind die Grapscher häufig auch hilfreich, da sie auch auf den Boden schlagen wollen, wenn zwischen ihnen und Link ein Gitterboden ist. Man kann sich daher so positionieren, dass sie auf dortige Schalter schlagen.

Die Deckengrapscher sind gelb und etwa doppelt so groß wie Link.

Trivia[Bearbeiten]

  • Obwohl die Grapscher abgeschnittene Hände darstellen (sollen), ist nicht bekannt, ob sie von einem unbekannten großen Gegner stammen oder einfach so entstanden sind.
  • In The Wind Waker gibt es ähnliche Monster, die Todes- und Terrorgrapscher.

Galerie[Bearbeiten]