Dämonenfratze

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dämonenfratze
Dämonenfratze (Link’s Awakening).png
Spiele
Labyrinth
Effektive Waffen Bomben

Die Dämonenfratze ist ein Gegner, der nur aus einem Gesicht zu bestehen scheint. Dieses taucht auf dem Fußboden auf. Sie tritt als Endgegner und als Zwischengegner auf.

Link’s Awakening[Bearbeiten]

Die Dämonenfratze ist der Endgegner des Maskentempels und wacht über eines der acht Instrumente der Sirenen.

Der Kampf[Bearbeiten]

Zu Beginn des Kampfes nennt sie einem schon beinahe ihren Schwachpunkt

 » Hi! Soll ich dir einen Tip geben? Also gut, bewirf mich auf keinen Fall mit.......Ups! Jetzt hätte ich's fast verraten... Hehe! «

—Die Dämonenfratze in der DX-Version

Gemeint sind damit Bomben. Man muss sich lediglich auf das Gesicht stellen und eine Bombe zünden. Die explodierende Bombe verletzt Link nicht, man muss sich einzig um die umherfliegenden Krüge und Bodenplatten kümmern, welche mit dem Schild gut zu blocken sind. Nach fünf Treffern ist sie besiegt:

 » WENN DU DEN WINDFISCH WECKST VERSCHWINDET ALLES AUF DIESER INSEL!!! ALLES!!! AUCH DU!!! «

—Die Dämonenfratze

Nach dem Ende des Kampfes erhält man den obligatorische Herzcontainer, sowie die Seesterntriangel.

Oracle of Seasons[Bearbeiten]

Hier lauert die Dämonenfratze zunächst als Zwischengegner in der Schlangengrube. Ihre Schwachstelle ist gleich geblieben, doch nun attackiert der Gegner, indem er Feuerbälle spuckt. Diesen kann aber leicht ausgewichen werden.

Einen weiteren Auftritt hat die Dämonenfratze in Onox' Schloss. Sie ist der letzte Gegner, bevor man dem General der Finsternis gegenübertritt.


In dieser Tabelle findest du den Namen von Dämonenfratze in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Englisch Facade Fassade, Vorderseite