Capcom

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Capcom Co., Ltd. ist ein japanisches Unternehmen, welches sich heute auf die Entwicklung von Videospielen spezialisiert hat, früher allerdings auch in der Unterhaltungselektromechanik tätig war. Es ist einer der bekanntesten, unabhängigen Partner Nintendos und Sonys und wurde vor allem durch die Serien Resident Evil, Street Fighter und Devil May Cry bekannt. Capcom beschäftigt 1.206 Mitarbeiter.

Geschichte[Bearbeiten]

Tsujimoto Kenzo gründete Capcom im Jahre 1979 und stellte bis 1985 ausschließlich Software und Hardware für Spielhalen her. Später entwickelte das Unternehmen für das NES-System den ersten Teil der Mega Man-Serie und landete damit seinen ersten Spielekracher. 1996 erfand Capcom das Survival Horror-Genre und feierte mit dem Spiel Resident Evil einen weiteren Erfolg mit vielen Nachfolgern. Ab 1999 ging der letzte Spieleautomat vom Band und das Unternehmen witmete sich fortan völlig der Entwicklung von Videospielen. 2001 erfreuten sich die Fans an dem Titel Devil May Cry, welcher ebenfalls Fortsetzungen mit sich brachte. Mittlerweile produziert Capcom neben weiteren Teilen für die Erfolgsserien auch komplett neue Titel, um so weitere Kunden anzusprechen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Das Maskotchen Capcoms ist ein eher unbekannter Zukunftssoldat namens Captain Commando. Die jeweils ersten 3 Buchstaben seines Namens ergeben die Herstellerfirma.
  • Capcom entwickelte die Zelda-Teile Oracle of Ages, Oracle of Seasons, The Minish Cap und teilweise Four Swords. Nintendo arbeitete dafür als Verleger.

Internetpräsenz[Bearbeiten]

http://www.capcom-europe.com/ (englisch)