Bumerang

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bumerang
Bumerang.png
Spiele
Nutzen
  • Betätigt Schalter
  • Betäubt bzw. besiegt Gegner

Der Bumerang ist eine bei den Hylianern sehr beliebte Distanzwaffe und kommt in nahezu jedem Spiel der Zelda-Reihe vor. Majora’s Mask ist die einzige Ausnahme, wobei Zora-Link in diesem Spiel zwei Bumerang-artige Flossen zu schleudern vermag. Der Bumerang hat sich im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt. Doch eine Sache ist immer gleich geblieben - nach dem Werfen kehrt er immer wieder zurück zum Spieler. Dadurch kann er beliebig oft eingesetzt werden und ist oftmals die Rettung, wenn keine Munition für Schleuder oder Bogen mehr vorhanden ist. Wird ein Gegner getroffen, erstarrt dieser oder wird sofort besiegt. Manchen Gegnern macht dieser Gegenstand nur wenig oder gar nichts aus, andere aber lassen sich sogar nur mit dem Bumerang bezwingen. Eine weitere hilfreiche Eigenschaft des Bumerangs ist, dass er Gegenstände wie Rubine zum Spieler bewegen kann. Dies ist besonders nützlich wenn das Ziel durch z.B. einen Abgrund auf normalem Wege nicht erreicht werden kann. Der Bumerang ist somit im Laufe der Jahre zur ersten Allzweckwaffe, die jedem Spieler bekannt ist, geworden.

Der Bumerang in den einzelnen Spielen[Bearbeiten]

Der Bumerang in The Legend of Zelda[Bearbeiten]

Der Bumerang in The Legend of Zelda

Diesen Standardgegenstand gibt es im ersten Dungeon zu finden. Die Reichweite ist sehr gering, Schaden richtet der Bumerang nur gegen geteilte Blobs oder Flederbeißer an. Er leistet gute Dienste beim Betäuben von Gegnern, allerdings nur gegen schwächere, wie z.B. Oktoroks.

Im zweiten Dungeon findet man eine verbesserte Version des Bumerangs, welcher den Vorgänger in punkto Reichweite übertrifft und nicht mehr rot sondern blau gefärbt ist. Dennoch kann auch dieses Modell nichts gegen Gegner wie die Ritter der Schattengarde oder Wizzrobes ausrichten.

Der Bumerang in A Link to the Past[Bearbeiten]

Hier findet man den Bumerang zu Beginn des Spiels in der Burg von Hyrule, der damit zum zweiten auswählbaren Gegenstand im Inventar wird (nach der Lampe). Eine verbesserte Version bekommt man später von der Fee im Wasserfall der Wünsche, die sich vom Original allerdings nur dadurch unterscheidet, dass sie doppelt so weit fliegt, rot ist und beim Wurf von einem Glitzern umspielt wird. Tatsächlich wird der Bumerang im Verlauf des Spiels im Kampf gegen Gegner so gut wie nutzlos. Allerdings hat er den Vorteil, dass man ihn diagonal werfen und so einen Schalter treffen kann.

Der Bumerang in Link’s Awakening[Bearbeiten]

Nach dem Erhalt der magische Lupe durch ein Tauschgeschäft, kann man mit einem Händler in einer Höhle am Strand einen beliebigen Gegenstand gegen den Bumerang tauschen. Empfehlenswert ist es meist, die Schaufel zu tauschen, da diese meist nur zum Finden neuer Muscheln gebraucht wird. Will Link den getauschten Gegenstand aber wieder zurück, so geht dies auch, er muss dazu einfach den Bumerang zurücktauschen. In diesem Spiel ist der Bumerang eine ungewöhnlich starke Waffe, die viele Gegner mit nur einem Treffer vernichtet. Selbst die letzte Form des finalen Endgegners, der Alptraum, kann mit einem gezielten Wurf ins Auge sofort bezwungen werden, was es in der Zeldareihe vermutlich bis heute nicht mehr gegeben hat.

Der Bumerang in Ocarina of Time[Bearbeiten]

Hier findet man den Bumerang in Lord Jabu-Jabus Bauch. Um ihn zu erhalten, muss man ein paar Elektro-Mantas erledigen. Er ist im selben Dungeon die beste Möglichkeit, die elektrisch geladenen Zappelquallen zu besiegen, da das Schwert Link selbst schadet und die Deku-Stäbe nach einem Treffer sofort zerstört sind. Der Bumerang kann nur als junger Link benutzt werden.

Der Bumerang in Oracle of Seasons[Bearbeiten]

Der Bumerang kann in Subrosia beim Tanz gewonnen werden. Mit ihm können Gegner betäubt oder Schalter aktiviert werden. Eine Erweitung des Bumerangs stellt der magische Bumerang dar, dessen Flugbahn gesteuert werden kann. Dieser verbesserte Bumerang ist in den antiken Ruinen zu finden.

Der Bumerang in Oracle of Ages[Bearbeiten]

Der Erhalt des Bumerangs ist hier optional, da es sich um einen der Preise der Goronen-Schießbude handelt.

Der Bumerang in Four Swords[Bearbeiten]

In Four Swords wird der Bumerang wie der Magische Bumerang mit dem Steuerkreuz gesteuert. Link kann damit Gegner betäuben und Gegenstände einsammeln.

Der Bumerang in Four Swords Adventures[Bearbeiten]

Der Bumerang in Four Swords Adventures kommt mit unter am häufigsten vor. Er kann wieder Gegner außer Gefecht setzen, Gegenstände holen und Fledermäuse und ähnliches besiegen. Da alle 4 Links einen Bumerang bekommen, kann ihn auch jeder werfen. Auch der Magische Bumerang ist auffindbar, wenn man den normalen Bumerang in einen Brunnen wirft. Dieser fliegt jedoch nur weiter. Eine besondere Eigenschaft des Bumerangs in diesem Spiel ist, dass man den Bumerang im Flug beliebig lang anhalten kann.

Der Bumerang in The Wind Waker[Bearbeiten]

In Wind Waker hat der Bumerang die nützliche Eigenschaft, gleich mehrere Ziele hintereinander zu treffen. So kann Link bis zu fünf Ziele anvisieren, um Gegenstände oder Gegner effektiver einzusammeln bzw. anzugreifen. Auch einige Rätsel setzen diese Fähigkeit voraus.
Man kann den Bumerang im Verbotenen Hain finden, nachdem man dort den Zwischengegner, eine fliegende Mothula, besiegt hat. Im Gegensatz zu Ocarina of Time blendet der Bumerang eine punktförmige Zielhilfe ein, wenn man (ohne ein Objekt mit L anvisiert zu haben) mit dem Bumerang zielt. Ein mögliches Zielobjekt wird dann durch einen gelb blinkenden Stern gekennzeichnet. Der Bumerang ist eine von vier Waffen, die Link auf See benutzen kann (neben den Pfeilen, dem Bombengeschütz und dem Enterhaken).

Der Bumerang in The Minish Cap[Bearbeiten]

In The Minish Cap kann man sich den Bumerang bei Aya in seinem Laden in der Stadt kaufen. Dort kostet er 300 Rubine. Er ist allerdings wie in The Legend of Zelda nur gegen schwächere Gegner hilfreich, abgesehen davon, dass er eine bestimmte Art von Monstern besiegt und in Feen verwandelt, und sein Erwerb ist rein optional. Außerdem gibt es noch den magischen Bumerang.

Der Bumerang in Twilight Princess[Bearbeiten]

Sturmbumerang

Beim hiesigen Bumerang in dem die Windfee innewohnt, handelt es sich um ein Novum: Den Sturmbumerang. Mit ihm werden während des Fluges Luftstürme erzeugt, um Windräder zu betreiben oder auch diverse Blätterhaufen durchzuwirbeln. Gegner werden durch die Wucht des Aufschlags betäubt.

Man kann den Sturmbumerang im Waldschrein finden. Dort muss er dem Affenwächter Ook entrissen werden, welcher ihn selbst im Kampf gegen Link verwendet.

Der Bumerang in Phantom Hourglass[Bearbeiten]

Aussehen im 3D Modus in Phantom Hourglass
Icon

Der Bumerang ist der erste Gegenstand, welchen Link in Phantom Hourglass erhält. Zeichnet man eine Linie auf den Tochscreen, so sammelt man alles auf, bzw. greift alles an, was sich auf diesem Weg befindet. So ist es möglich, den Bumerang durch geschicktes Zeichnen um Hindernisse herumzulenken, um beispielsweise Schalter zu aktiveren oder Gegenstände aufzusammeln. Zu finden ist der Bumerang im Tempel des Feuers. Das besondere ist, dass der Bumerang Feuer fangen kann, wenn er durch eine brennende Fackel gezeichnet wird, und dabei auch nicht verbrennt.

Der Bumerang in Spirit Tracks[Bearbeiten]

Der Bumerang in Spirit Tracks ist fast identisch mit jenem aus Phantom Hourglass, hat jedoch etwas rundere Kanten. Zu verwenden ist er genauso wie der in Phantom Hourglass. Der einzige Unterschied ist, dass man mit ihm nicht nur das Feuer von Feuerfackeln annehmen kann, sondern auch das der neu erschienenen Eisfackeln. Mit ihrer Hilfe kann man sich auf dem Wasser Plattformen aus Eis schaffen um an Orte zu gelangen, die man sonst nicht erreichen würde. Zudem entzündet er sich schon beim Besiegen von Feuer- und Eisfledermäusen. Man findet ihn im Schneetempel.

Der Bumerang in A Link Between Worlds[Bearbeiten]

Mit dem Bumerang können Schalter aktiviert oder Gegner betäubt werden. Er kann bei Ravio geliehen oder gekauft werden. Hat Link ihn gekauft, kann er von Mama Maimai verbessert werden. Sodann ist Link in der Lage, den Bumerang schneller zu werfen und kann bis zu drei Stück werfen.

Galerie[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Bumerang war ursprünglich auch in Skyward Sword eingeplant, wo er wie der heutige Käfer gelenkt werden sollte. Da dies jedoch etwas unlogisch wäre, hat Nintendo ihn zum mechanischen Käfer umgebaut.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wir dachten, es wäre doch lustig, wenn man die Wii-Fernbedienung neigen und den Bumerang so im Flug lenken könnte, und haben ein paar Dinge ausprobiert, aber dann haben wir darüber gesprochen, dass das ja nicht sehr realistisch für einen Bumerang wäre. - Aonuma

Weblinks[Bearbeiten]

Iwata fragt