Blaue Flamme

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fotobox.png Bebilderung

Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.

Die blaue Flamme ist ein blaues Feuer in Breath of the Wild, welches als Energiequelle dient.

Dieses besondere Feuer ist eine Art von Energiequelle, welche seit mehr als 10.000 Jahren nicht erloschen ist. Es ist im Flammenborn zu finden, welcher sich auf dem Welke-Plateau in Akkala sowie nahe des Dorfes Hateno befindet. Die blaue Flamme wird im Hateno-Institut sowie im Akkala-Institut benutzt, um den dortigen Leitstein mit Energie zu versorgen. Ohne die Energie der blauen Flamme wäre es für Purah und Robelo nicht möglich, ihre Forschung der antiken Technologie voranzutreiben. Hierzu muss die blaue Flamme vom Flammenborn mithilfe einer Fackel zur Feuerschale vor dem jeweiligen Gebäude gebracht werden, damit die Leitsteine benutzt werden können. Als Hilfsmittel wurden entlang des Weges Fackeln aufgestellt. Diese können mit dem blauen Feuer entzündet werden für den Fall, dass die blaue Flamme auf dem zur Feuerschale erlischt. Durch die am Weg aufgestellten Fackeln müsste der Träger nicht den ganzen Weg zurück zum Flammenborn gehen, um die blaue Flamme erneut zu holen.

Aus Robelos Tagebuch erfährt man, dass das Holen der blauen Flamme zunächst von Robelo selbst erledigt wurde. Später übernahm seine Frau Jerrin diese Aufgabe. Nachdem ihr gemeinsamer Sohn Gratian alt genug war, holte dieser die blaue Flamme vom Flammenborn.