Bagu-Baum

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bagu-Baum
Bagu-Baum.png
Andere Auftritte Ocarina of Time (Manga)
Orte Verlorene Wälder

Der Bagu-Baum ist ein Charakter aus dem Bonuskapitel des zweiten Bands des Ocarina of Time Manga. Er lebt in den Verlorenen Wäldern und sieht den Deku-Baum als seinen Rivalen, an dem er sich gerne rächen würde, weil er Herrscher über die Wälder werden will.

Geschichte[Bearbeiten]

Ein Horror Kid entwendet eine Maske, die Link für ein Theaterstück anlässlich des alljährlichen Deku-Fests geschnitzt hat. Auf der Suche nach der Maske treffen Link und Salia in den Verlorenen Wäldern auf das Horror Kid und sie freunden sich miteinander an. Dann beeinflusst jedoch der Bagu-Baum das Horror Kid und befiehlt ihm, Link zu vernichten. Daraufhin entführt es Salia und sperrt sie ein. Der Bagu-Baum erzählt dem Horror Kid und seinesgleichen, dass Link böse ist und sie alle umbringen wird, sobald er erwachsen geworden ist. Als das Horror Kid erneut auf Link trifft und ihn angreifen will, bekommt es Gewissensbisse, läuft vor Link davon und befreit schließlich Salia wieder. Das bleibt dem Bagu-Baum allerdings nicht verborgen. Er schickt die Horror Kids und andere Kreaturen des Waldes aus, sich um Link zu kümmern, während er das verräterische Horror Kid betraft. Schließlich kommt es zum direkten Kampf zwischen Link und dem Bagu-Baum. Mithilfe des plötzlich auftauchenden Mido gelingt es, das insektenartige Wesen zu vernichten, das den Bagu-Baum gesteuert hat und ihm damit seine Zauberkräfte zu nehmen.