Armos

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Armos-Ritter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Armos
Armos SS.png
Armos in Skyward Sword
Spiele

Armos-Ritter, oder kurz Armos, sind Steinstatuen, welche in vielen Spielen der Zelda-Reihe auftauchen. Die Methode, mit der man sie besiegen muss, ist von Spiel zu Spiel anders.

In der Zelda-Reihe[Bearbeiten]

The Legend of Zelda[Bearbeiten]

In The Legend of Zelda haben die Armos ihr Debüt. Sie kommen immer in Gruppen vor und stehen zu Beginn still in einer Reihe, wobei manche häufig einen Geheimgang verdecken. Sobald Link sie berührt, beginnen sie, langsam in zufällige Richtungen zu wandern, wobei einige Armos (Zufall und nicht von außen erkennbar) erheblich schneller sind als andere. Wenn Link die Armos von vorn berührt, erleidet er sofort Schaden wie bei einem Kontakt. Die beste Taktik ist hier, die Kreaturen einzeln zu erwecken und schnelle Exemplare mit dem Bumerang zu betäuben.

A Link to the Past[Bearbeiten]

Großer Armos[Bearbeiten]

Eine Gruppe großer Armos-Ritter bilden den Endgegner im Ostpalast. Es handelt sich um eine Formation aus sechs Rittern, die einen „Tanz“ aufführen. Auch diese sind leicht mit den Pfeilen zu besiegen. Sind fünf von ihnen besiegt, so färbt sich der letzte rot und verfolgt Link. Dieser Ritter ist zudem etwas stärker als die anderen. Obwohl sie ein Schwert und einen Schild besitzen, wird keins von Beiden verwendet: Der Schild scheint nur Zierde zu sein und der Angriff der Armos-Ritter besteht nur aus Stampfattacken.

Kleiner Armos[Bearbeiten]

Es exisitiert auch eine kleine Variante der Armos-Ritter in grau welche ihr Farbe in orange wechseln, sobald man in ihrer Nähe ist. Ihre Schwächen sind das Schwert und Pfeile.

Link’s Awakening[Bearbeiten]

Großer Armos[Bearbeiten]

Dieser große Armos-Ritter bewacht den Maskenschlüssel im Maskenschrein. Ganz am Ende des kleinen Labyrinths im Süden des Maskentempels bekämpft man diesen Gegner.

Der Kampf gegen ihn erinnert an den ersten Bosskampf in A Link to the Past. Außerdem gibt es auch äußerliche Gemeinsamkeiten. Während des Kampfes wird der Ritter in die Luft springen, um Link durch den Druck seiner Landung zu betäuben. Dies kann durch die Greifenfeder abgewendet werden. Ansonsten muss man ihn einfach mit dem Bogen abschießen, wobei nach ein paar Schüssen seine Rüstung explodiert.Dadurch wird seine Schwachstelle entblößt, die man mit weiteren Pfeilen oder dem Schwert treffen kann. Nach seinem Tod hinterlässt der Ritter den Maskenschlüssel, der den Maskentempel öffnet.

Kleinere Armos[Bearbeiten]

Außerdem kommen im Spiel noch kleine Armos-Ritter vor, die zwar ebenfalls sehr stark sind, jedoch nur herumlaufen. Sie ähneln in ihrem Design denen aus The Legend of Zelda. Mit dem Schwert sind sie nicht zu besiegen. Sie verdecken oft versteckte Treppen oder versperren Durchgänge auf dem Weg zum Schrein des Windfischs.

Ocarina of Time und Majora’s Mask[Bearbeiten]

In Ocarina of Time und Majora’s Mask kommen sie nur in Labyrinthen vor. Bei einer Berührung stoßen sie einen Schrei aus, drehen sich im Kreis und bewegen sich dabei auf Link zu. Der junge Link kann sie nur mit Hilfe einer Bombe oder der Frucht einer Donnerblume besiegen. Sind sie erst einmal getroffen, explodieren sie selbst. Als erwachsender Link kann man sie auch mit dem Schwert schlagen, jedoch sind sie auch hier explosiv, sodass Link sich nach einem Treffer schnell von ihnen entfernen sollte.

Oracle of Ages[Bearbeiten]

Der Zwischengegner der Schädelhöhle ist ein großer Armos-Ritter. Er schützt sich durch einen großen Schild, welcher ihn effektiv vor Links Attacken schützt. Er selbst greift an, indem er sein Schwert durch den Raum wirft, welches Link verfolgt. Der junge Held sollte sich daher so bewegen, dass das Schwert des Armos-Ritters diesen auf seiner Flugbahn trifft. Sein Schild bekommt bei jedem Treffer immer mehr Risse, bis er schließlich ganz zerbricht. Allerdings gewinnt der Gegner auch immer etwas an Geschwindigkeit. Ist der Schild zerbrochen, kann Link mit seinem eigenen Schwert angreifen.

The Wind Waker[Bearbeiten]

In The Wind Waker gibt es wieder zwei Arten dieser Gegner. Die Keinen muss man an ihren roten Diamanten am Rücken treffen, was leichter geht, wenn man sie zuvor mit einem Pfeil in ihr eines Auge betäubt hat. Die andere, größere Art wird mit einer Bombe ins Maul bezwungen, was wieder einfacher geht, wenn man den Gegner mit einem Pfeil betäubt hat.

The Minish Cap[Bearbeiten]

Diese Marionetten aus Stein stehen in der Ruine des Windes und erwachen zum Leben, wenn sie berührt werden. Sie sind durch mehrere Schwertschläge zu besiegen. Sie wurden von den Minish für die Menschen erschaffen. Als Minish kann Link eine Leiter am Schild des Armos emporklettern und ins Innere gelangen. Mit dem dortigen Schalter lässt sich der Gegner ein- und ausschalten.

Twilight Princess[Bearbeiten]

Die Armos in Twilight Princess wüten mit Hämmern und sehen ganz anders aus, als die vorherigen Versionen eines Armos. Sie haben ein exotischeres Aussehen. Wenn sie erwachen, erleuchten ihre Rinnen in schimmerndem Blau. Wie in The Wind Waker ist ihre Schwachstelle am Hinterteil. Am Einfachsten besiegt man sie mit dem Rundumhieb oder mit dem Morgenstern, bevor sie ganz erwachen. Wenn man den richtigen Punkt trifft, können sie auch mit Bombenpfeilen besiegt werden.

Phantom Hourglass[Bearbeiten]

Es gibt zwei Arten von Armos, welche sich optisch allerdings nicht unterscheiden. Manche Armos sind leblos und können ohne weiteres auf Schalter verschoben werden. Andere erwachen zum Leben, sobald Link sich nähert. Hier erweisen sich Bomben als nützlich, um den Gegner zu deaktivieren. Ist dies geschehen, können sie ebenfalls beliebig verschoben werden.

Skyward Sword[Bearbeiten]

In Skyward Sword kommen die Armos im Ranelle-Steinwerk vor, allerdings können sie wie die Strahlzyklopen auch nur in der Vergangenheit gesichtet werden. Die Armos haben auf dem Kopf einen Propeller, den man mit dem Magischen Krug drehen kann. Dadurch öffnet sich der Mund, in dem sich zwei Kristalle befinden, die man zerschlagen muss. Seinen ersten Auftritt hat der Armos in einem Raum, ähnlich dem eines Zwischengegners. Am Ende des Dungeons tauchen sie erneut zweimal auf.

 » Dies ist ein Armos. Diese Wacheinheit wurde von einer alten Zivilisation konstruiert und ist darauf programmiert, Eindringlinge anzugreifen. Der Schwachpunkt ist innerhalb des Mundes, doch um den Mund zu öffnen, ist eine bestimmte Technik notwendig. «

—Phai

Trivia[Bearbeiten]

  • In Ocarina of Time, Majora’s Mask, The Wind Waker und Twilight Princess explodieren die Armos, nachdem sie besiegt wurden.
  • Die Armos aus Twilight Princess sehen den Moai ähnlich.


In dieser Tabelle findest du den Namen von Armos in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Japanisch アモス(Info)Amosu
Englisch Armos

Galerie[Bearbeiten]