A-Knopf

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der A-Knopf ist in den meisten Spielen der Zelda-Reihe eine Multifunktionstaste. Mit ihr ist es möglich Türen zu öffnen, mit Leuten zu sprechen, sich von Kanten fallen zu lassen oder auch im Kampf gewisse Funktionen hervorzurufen.

NES[Bearbeiten]

A-Knopf Im ersten Spiel The Legend of Zelda wurde der A-Knopf noch zum Benutzen von Gegenständen benutzt. Ganz im Gegensatz zu The Adventure of Link. Hier kommt es auf die jeweilige Situation an, in der Link sich befindet. Auf der Karte wird er benutzt um Gegenstände einzusetzen. In der Stadt oder im Kampf ist er, als einziger von allen Zeldas, der Sprung-Knopf.

SNES[Bearbeiten]

A-Knopf Beim SNES-Zelda A Link to the Past ist der A-Knopf wieder eine Multifunktionstaste. Mit Ihm kann man nun Truhen zu öffnen, Leute ansprechen, sowie, wenn man im Besitz der Pegasus-Stiefel ist, schneller rennen und auch schwimmen (falls man die Schwimmflossen hat).

Game Boy/Color/Advance[Bearbeiten]

A-Knopf In den Game Boy-Spielen wie Link’s Awakening oder Oracle of Ages und Oracle of Seasons kann der A-Knopf individuell mit Gegenständen belegt werden. Zusätzlich dient der Knopf zum Sprechen mit Personen und dem Öffnen von Truhen.

Nintendo 64[Bearbeiten]

A-Knopf Bei Ocarina of Time und Majora’s Mask gleicht sich die Funktion des A-Knopfes. Link ist damit wieder im Stande mit Leuten zu sprechen, Türen zu öffnen, aufgerufene Gegenstände wegzuwerfen, Dinge anzuheben oder sich fallen zu lassen. Die hervorgerufene Aktion wird in der oberen rechten Bildschirmecke angezeigt. Eine wichtige Funktion ist auch das Rollen, das durch den Druck auf die A-Taste ausgeführt wird, sobald Link sich in Bewegung befindet. Dabei bewegt er sich geringfügig schneller fort, doch eigentlich ist es eher ein Zeitvertreib den man bei der Bewältigug langer Strecken gebraucht. In Majora’s Mask wird ihm jedoch eine andere Funktion zugesprochen. Zum Zeitpunkt des Rollens befindet Link sich in einem Abwehrzustand, der, wie der Name schon sagt, gegnerische Angriffe abwehrt oder gewisse Gegenstände zerstört.

GameCube[Bearbeiten]

A-Knopf In The Wind Waker kommt neben den gewohnten Funktionen der Vorgänger noch eine Neuheit im Kampf dazu. Visiert man einen Gegner an, verändert sich manchmal, sobald er angreifen will, das Symbol des A-Knopfes am oberen Bildschirmrand und ruft eine besondere Aktion hervor, wie sich zum Beispiel um einen Gegner herumzurollen oder ihn zu überspringen. Diese Ausführungen sind vergleichbar mit den okkulten Künsten aus Twilight Princess, bei denen auch der A-Knopf benutzt wird. Hierbei erscheint das Symbol des A-Knopfes im unteren Bereich des Bildschirms. Sie sind jedoch auch ohne das Anvisieren eines Gegners möglich.

Wii[Bearbeiten]

A-Knopf In Twilight Princess für die Wii gibt es eigentlich keine neuen Änderungen, es ist eigentlich so wie in The Wind Waker, die einzige Neuerung ist, dass man die okkulten Künste auch ohne das Anvisieren benutzen kann.